Suche
Close this search box.

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der von der Redaktion empfohlen wird. Sie können den Inhalt mit einem Klick aktivieren.

Inhalt entsperren

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von YouTube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu erfahren Sie bei YouTube und unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Entwicklungen aus Wissenschaft und Wirtschaft

Der Baukongress vereint praxisnah und kompakt die wichtigsten Zukunftsthemen der Bau- und Immobilienwirtschaft.
Über 50 hochkarätige Referent:innen vermitteln 400 Entscheider:innen der Bau- und Immobilienbranche, Wissenschaft und Politik Einblicke in Trends, Innovationen, Herausforderungen und Lösungsansätze.

Stimmen der Teilnehmenden

„Tolles Come Together mit vielen Fachleuten, tollen Themen an einem tollen Ort.“

An dieser Veranstaltung konnte man sehr gut feststellen, dass, zumindest in Aachen, Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam in den Startlöchern stehen, um die gewaltigen, aber erforderlichen Veränderungen unseres Handelns vor dem Hintergrund des Klimawandels, der Ressourcenknappheit und aber auch der gesellschaftlichen Entwicklung herbei zu führen.“ Bernd Supthut, Bauunternehmung Glöckle Holding GmbH

Neuer Schwung für gute Ideen.“ – Herbert Holler, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

„Sehr gute Zusammenfassung der aktuellen Herausforderungen für die Bau- und Immobilienbranche mit der Möglichkeit gemeinsam Chancen auszuloten und Lösungsansätzen zu finden.“  – Dennis Kruse, Otto Wulff Bauunternehmung GmbH

„Guter Veranstaltungsort, interessante und kompetente Teilnehmer.“

„In 1,5 Tagen hat man dicht gepackt sehr viele Anregungen und Informationen mitnehmen können. Schönes Ambiente und gut organisiert.“ – Katharina Köck, DBA Deutsche Bauwert AG

„Positiv überrascht aufgrund der Dichte der Informationen und hochkarätigen Vorträge. Sehr schöne Location und Plattform für Networking.“

„Sehr gut aufgemachte Veranstaltung mit vielen interessanten Referaten und Networking-Möglichkeiten.“

Vertretene Unternehmen

Hier finden Sie eine Übersicht, welche Unternehmen beim Baukongress vertreten sind.

Das einzigartige Konzept

Über 120 führende Expert:innen aus Wirtschaft und Wissenschaft beginnen bereits 9 Monate vorher, in Fachgremien gemeinsam daran zu arbeiten, die drängendsten Fragen der Bau- und Immobilienbranche auf dem Baukongress zu beantworten.

Zukunft

Zukunft

Umfangreiche Einblicke in die neuesten Entwicklungen und Innovationen zu den Leitthemen Nachhaltigkeit, Automatisierung und Digitalisierung.

Interdisziplinär

Interdisziplinär

Fachübergreifende Zusammenarbeit von renommierten Expert:innen aus Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden und Infrastruktur liefert neuartige Lösungsansätze.

Hochkarätiger Austausch

Hochkarätiger Austausch

Führende Unternehmer:innen tauschen sich zu Trends aus, diskutieren und vernetzen sich in einem inspirierenden und überschaubaren Umfeld.

Offsites

Offsites

Am Vormittag des ersten Kongresstages bieten innovative Orte der RWTH oder FH Aachen Einblicke in Ihre „Versuchshallen“ und Austausch mit Expert:innen.

Fokus auf „Zukunft“

Fachübergreifenden Trends zu den Leitthemen Nachhaltigkeit, Automatisierung und Digitalisierung. 

Interdisziplinär

Schnittstellen werden durch eine besondere Zusammenarbeit von Expert:innen aus Wissenschaft und Praxis beleuchten. 

Neuheiten

Neuartige Lösungsansätze zu Problemstellungen die durch Herausforderungen der Zukunft auf sie zukommen. 

Ganzheitlich

Betrachtung der Trends über den ganzen Lebenszyklus, über alle „Bau-Disziplinen“ z.B. Hochbau und Infrastruktur), sowie dem Zusammenspiel unterschiedlicher Materialien. 

Das besondere Konzept

Plenumsvorträge

Im Plenum kommen alle Teilnehmer:innen des Kongresses zusammen. Führende Persönlichkeiten aus Politik, Verbänden, Wissenschaft und Wirtschaft tragen herausragende Vorträge zu übergeordneten Themen von besonderer Wichtigkeit vor.  

Fachsessions

Führende Expert:innen aus Wissenschaft und Wirtschaft erarbeiten gemeinsam in Fachgremien die Vorträge für die insgesamt 12 Fachsessions. Je drei Fachsessions finden parallel statt 

Offsites

Vor dem offiziellen Start des Kongresses können Teilnehmer:innen fortschrittliche Forschungseinrichtungen der RTWH Aachen und FH Aachen besuchen, zukunftsweisende Projekte entdecken und sich mit Experten austauschen. 

Freuen Sie sich u.a. auf folgende Sprecher:

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der von der Redaktion empfohlen wird. Sie können den Inhalt mit einem Klick aktivieren.

Inhalt entsperren

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von YouTube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu erfahren Sie bei YouTube und unserer Datenschutzerklärung.

Fachsessions

Fachsessions 2022

Während bei den Plenumsvorträgen zu übergeordneten Themen alle Kongress-Teilnehmenden zusammen kommen, finden jeweils drei der insgesamt 12 Fachsessions parallel statt.
Neun Monate vor dem Baukongress beginnen über 120 führende Expert:innen aus Praxis und Wissenschaft in den 12 Fachgremien damit, die Inhalte für die Fachsessions zu erarbeiten und objektiv aufzubereiten. Diese gemeinsam von führenden Unternehmen und der Spitzenforschung zusammengestellten Vorträge liefern übergreifende und objektive Einblicke in Innovationen – in einer unvergleichlichen Kompaktheit.
Ein einzigartiges Konzept!

Klimapositives Bauen

Robotik, Automatisierung im  Digitalisierung im Hochbau

Paradigmenwechsel im Umgang mit der Ressource Wasser

Innovationsbremse Regulatorik

Modulare TGA, digital, integriert und vorgefertigt

Energieerzeugung und -einsatz an Fernstraßen

Nachhaltige energetische Sanierungsstrategien für den Gebäudebestand

Moderner Holzbau mit ressourceneffizienten Verbindungen

Lösungen für eine nachhaltige und digitale Autobahninfrastruktur

Ressourceneffiziente elementierte Bausysteme im Hochbau

Rohstoff ReWIR & Urban Mining

Automatisierung und Robotik im Straßenbau

Sehr gute Zusammenfassung der aktuellen Herausforderungen für die Bau- und Immobilienbranche mit der Möglichkeit gemeinsam Chancen auszuloten und Lösungsansätzen zu finden.

An dieser Veranstaltung konnte man sehr gut feststellen, dass, zumindest in Aachen, Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam in den Startlöchern stehen, um die gewaltigen, aber erforderlichen Veränderungen unseres Handelns herbei zu führen.

Positiv überrascht aufgrund der Dichte der Informationen und hochkarätigen Vorträge. Sehr schöne Location und Plattform für Networking.


Rückblick 2022

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der von der Redaktion empfohlen wird. Sie können den Inhalt mit einem Klick aktivieren.

Inhalt entsperren

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von YouTube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu erfahren Sie bei YouTube und unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Veranstaltung konnte man sehr gut feststellen, dass, zumindest in Aachen, Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam in den Startlöchern stehen, um die gewaltigen, aber erforderlichen Veränderungen unseres Handelns vor dem Hintergrund des Klimawandels, der Ressourcenknappheit und aber auch der gesellschaftlichen Entwicklung herbei zu führen.

© F.A.Z. BUSINESS MEDIA GmbH/B. Hartung

Teilnehmende Unternehmen

Gemeinschaftlich organisiert durch

AACHEN BUILDING EXPERTS e. V. (ABE)

Cluster Bauen des
RWTH Aachen Campus

Fachhochschule Aachen

RWTH Aachen University

Der Lenkungskreis (LK) des Baukongresses, der die übergeordneten Leitthemen festlegt, die Plenumsvorträge aus Vorschlägen und die Fachsessions und deren Expertenteams aus Bewerbungen auswählt, basiert auf der Gründungszusammensetzung. 

Der Lenkungskreis setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

Klaus Feuerborn

Dr. Klaus Feuerborn
Geschäftsführer, RWTH Aachen Campus GmbH

Univ.-Prof. em. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Josef Hegger

Sprecher des Cluster Bauen des RWTH Aachen Campus und ehemaliger Leiter, Institut für Massivbau der RWTH Aachen University

Jansen_Dirk_web_150dpi

Dr.-Ing. Dirk Jansen
Referatsleiter,  Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

ständiger Vertreter von Prof. Dr.-Ing. M. Oeser, Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

prof-jochim

Prof. Dr.-Ing. Haldor Jochim
Dekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen der FH Aachen

Nesseler_Joachim_web_150dpi

Joachim Nesseler
Mitglied des Vorstandes, AACHEN BUILDING EXPERTS e.V. (ABE) und Geschäftsführender Gesellschafter, nesseler holding gmbh & co. kg

goarwerner

Goar T. Werner
Geschäftsführer, AACHEN BUILDING EXPERTS e.V. (ABE)

Veranstaltet unter dem Dach der  

Partner | Premium

BRÜNINGHOFF GROUP

Die Brüninghoff Group umfasst sechs Gesellschaften aus den Bereichen BauenProduzieren und Services. Für unsere Kund*innen entwickeln und planen wir Bauprojekte. Selbstverständlich realisieren wir diese auch als Generalunter- bzw. -übernehmer. Wir schaffen Energielösungen und kümmern uns um Gebäudebestände. Zu unseren Kernkompetenzen zählen zudem die Realisierung und Verarbeitung vorgefertigter Bauelemente aus Beton, Stahl, Aluminium – und vor allem Holz – in Kombinationen.

Fast 700 Mitarbeiter*innen tragen mit ihrem Know-how dazu bei, dass wir europaweit zu den Vorreiter*innen der Baubranche zählen. Projekte wie das H7 und das HAUT sind erst der Anfang. Denn mithilfe integraler Planungsprozesse und einer eigenen Produktentwicklung engagieren wir uns für nachhaltige und ressourceneffiziente Bauteil- und Gebäudelösungen. In unseren eigenen Werken setzen wir auf eine klimaverträgliche Produktion und auf innovative Lösungen im Sinne der Kreislaufwirtschaft.

Unternehmensgruppe fischer

Unternehmensgruppe fischer

 

Partner

bobbie Deutschland GmbH

bobbie Deutschland GmbH

BOMAG GmbH

Über BOMAG

BOMAG ist ein globaler Hersteller von Baumaschinen und Technologiepartner für den Straßen- und Erdbau. Neben dem Schwerpunkt Erd- und Asphaltwalzen, Fräsen- und Straßenfertiger sowie handgeführte Verdichtungstechnik bietet das Unternehmen ein komplettes Portfolio an Stabilisierern bzw. Recyclern und Maschinen für die Müllverdichtung an. Mit seinen Maschinen und Digitalisierungslösungen ermöglicht das Unternehmen einen effizienten Ausbau von Straßen- und Verkehrsinfrastrukturen.

DERIX-Gruppe

Die DERIX-Gruppe gehört zu den führenden Herstellern im Ingenieurholzbau. Sie ist national und international etabliert und beschäftigt rund 300 Mitarbeiter an drei Produktionsstandorten in Deutschland (Niederkrüchten, Westerkappeln und Grevenbroich) und drei weiteren Verkaufsniederlassungen.

Der Schwerpunkt des inhabergeführten Unternehmens liegt auf der Erstellung komplexer Hallentragwerke aus Brettschichtholz und tragender Bauelemente aus X-LAM (Brettsperrholz) für Dach, Decke und Wand.

Esri Deutschland GmbH

Für raumbezogenes Analysieren, Planen und Entscheiden sind Geoinformationslösungen basierend auf ArcGIS von Esri die erste Wahl für Privatwirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft. Anpassungsfähigkeit, Intuitivität und Integrationsfähigkeit kennzeichnen den Industriestandard ArcGIS: mobil, auf dem Desktop und auf Serverebene. Mehr als eine Million Anwender weltweit wissen dies zu schätzen.

Die Esri Deutschland GmbH mit Sitz in Kranzberg bei München vertreibt als Distributor die Produkte von Esri Inc. exklusiv über acht Standorte in Deutschland. Esri unterstützt die Anwender mit einem breit gefächerten Schulungs-, Support- und Consultingangebot und dem gesamten Erfahrungsreichtum von mehr als 250 Mitarbeitern.

PMF Housing GmbH

PMFHousing GmbH hat mit Instituten der RWTH Aachen und industriellen Partnern eine Kombination von Holzrahmen- und Sandwichbau entwickelt. Für serielles skalierbares Bauen von Wohn- und Funktionsgebäuden produzieren wir mit geringer “Grauer Energie” Rohbauten ressourcenschonend, ohne Sondermüll und einsatzfähig für „cradle to cradle“. Unsere Innovationen verbinden in bisher einzigartiger Weise ökologische und ökonomische Komponenten. 

Unsere hochdämmenden Gebäude sind ausgelegt auf Windlastzone 4 bieten durch geringe Maße der Außenwände eine bessere Flächeneffizienz, hohe Erdbebensicherheit und gute Resilienz bei Wasserschäden und Überflutungen. Das geringe Gewicht erleichtert Aufstockungen im Bestand.  Jede gewünschte Innenausstattung, TGA-Bestückung und Außengestaltung von zweckmäßig bis luxuriös kann realisiert werden. Umbauten während der Nutzungszeit gehen schnell und einfach. Unsere Produktlinien nutzen die gleiche effiziente Technik für unterschiedliche Marktsegmente zur Nutzung Wohnen und Arbeiten:  

PMFHOUSE setzt aus modularen Elementen Gebäude bis Gebäudeklasse 3 zusammen und kann im Geschossbau als Hybrid eingesetzt werden. Mit der Variabilität der Elemente lassen sich serielle skalierbare Gebäude und individuelle Architekturen realisieren. In Kooperation mit unseren Netzwerkpartnern entstehen Gebäude mit einem hohen Grad an Energieautarkie zum langfristigen Gebrauch.  PMFCUBE bietet als selbsttragendes Modulhaus eine wert- und nachhaltige Möglichkeit für fungiblen Wohnraum, Büros und Ergänzung zu Bestandsgebäuden. Komplett ausgestattet nach Wunsch und Einsatzzweck angeliefert und z.B. auf Schraubfundamente aufgestellt, können unsere Modulhäuser mit dem angenehmen Wohnklima eines Holzhauses flexibel kombiniert und rückstandsfrei ohne Bodenversiegelung versetzt werden. 

Wir kooperieren gerne mit Bauträgern / Immobilienentwicklern, denen wir entweder unsere effiziente Rohbauhülle liefern oder gemäß Absprache Arbeiten der Innen- und Außengestaltung bzw. TGA zusätzlich implementieren.

specter automation

specter automation rückt 3D-Modelle in den Mittelpunkt der Baustelle. Mit einem Klick auf ein Bauteil im 3D-Modell erhalten Poliere und Bauleiter alle relevanten Informationen – Arbeitsschritte, Materialmengen sowie Zeit- und Kosteninformationen – um die Baustelle datenbasiert zu steuern. Basierend auf dem Kernprozess der Wochenplanung automatisiert das Kölner Startup komplexe und fehleranfällige Prozesse, die dem Baustellenteam bis zu 40 Prozent Organisationsaufwand ersparen. Dazu gehören die automatische Kommunikation mit Nachunternehmern auf digitalem und analogem Weg (2D- und 3D-Ausdruck), die automatische und bauteilbasierte Dokumentation von Arbeitsschritten oder die automatisch generierte Last-Planner Ansicht durch digitale Post-its. Darüber hinaus wird der Baufortschritt im 3D-Modell farbig dargestellt und ein ständiger Soll-Ist-Vergleich im Live-Bauzeitenplan automatisch generiert.

Förderer

 

Gastgeber GIN-Start-Up-Lounge

Unterstützende Organisationen

Medienpartner

Die Location

DAS LIEBIG | Liebigstraße 19 | 52070 Aachen

DAS LIEBIG bietet auf mehr als 1.800 qm inspirierende Räume und 1.000 qm Freiluftfläche für Veranstaltungen aller Art.